fbpx

Akzeptieren – Frei vom Kampf

Manchmal gerätst du mit deiner Begeisterung in ein tiefes Loch. Du fühlst dich vom Leben im Stich gelassen, vielleicht als Pechvogel. Gedanken, wie:

  • War ja klar, dass es mir wieder passieren musste.
  • Immer ich.
  • Glück haben die anderen.
  • Warum muss ich immer?

verfolgen dich.

Schwierige Situationen anzunehmen, fällt dir unheimlich schwer und du fühlst dich nicht im Stande diesen Fluch zu brechen, dich neu auszurichten und Grenzen zu ziehen. Du erkennst deine Möglichkeiten nicht mehr und hast wie ein Schleier vor deinen Augen.

Dann ist es ein Zeichen erstmal im Leben anzukommen, um deinen Fokus neu auszurichten.

Denn alles in deinem Leben geschieht, damit du deine Bestimmung zum Ausdruck bringen kannst.

Lese den Satz gerne zweimal und mehr. Um diesen Satz fühlen und leben zu können, braucht es das bedingungslose Akzeptieren des Lebens.

Denn das JA zum Leben verändert alles.

Wenn du diese Affirmation in ihrer ganzen Kraft fühlst, dann bist du frei. Das ist leichter gesagt als getan. Stimmt’s?

Also, wie kannst du lernen das Leben zu lieben mit all den höhen und Tiefen?

Darüber gibt es viele Wahrheiten, wichtig ist mir, dass du deine eigene Wahrheit findest. Das ist auch der Ansatz meiner Trainings. Ich fasse dir jetzt drei Inspirationen zusammen, die meine Klienten für sich gewonnen haben. Fühle hinein, ob es aus für dich stimmig sein könnte.

1. Habe keine Angst vor der Einsamkeit

Oftmals erkennen wir in unserem Drama den verborgenen Schatz nicht. Die Einsamkeit verbirgt ein großes Geschenk. Das Geschenk der Stille. In der Stille kannst du dich entspannen und verbinden mit allem was ist. Wenn du dich einsam fühlst, gehe alleine in die Natur und du wirst sehen, wie deine negativen Gedanken sich auflösen und dein Geist, Körper und Seele frei wird.

Schaue in die Natur, wie ein kleines Kind. Staune, umarme Bäume, atme tief und höre den Klang der Natur. Erde dich und du spürst, du bist mit allem verbunden.

Auch wenn du Antworten in deinem Leben suchst, die Natur macht deinen Kopf frei für Lösungen. In der Einsamkeit bist du bereit zu empfangen, deine Intuition und deine innere Stimme wieder wahrzunehmen.

2. Behalte deine Ziele stets im Fokus

Meine Klientin merken, wie äußere Umstände sie von ihrem Weg abbringen, aufhalten oder gar sabotieren. Selbstzweifel und Opferhaltung sind oft die Hauptursachen Ziele nicht zu erreichen. Sie üben sich im Coaching-Prozess mit meinen Tools destruktive Gedanken und Emotionen loszulassen.

Darüberhinaus gestalten sie ein Visionboard, um ihr Ziel zu stärken und den Fokus zu halten. Erst Ziel visualisieren, dann umsetzen. Dein Geist kann erst handeln, wenn er weiß wo das Ziel ist. Du kannst erst den Flug buchen, wenn du weißt, wo du Urlaub machen willst.

3. Akzeptiere und respektiere dich und andere

Oft fällt es uns schwer, andere Menschen zu akzeptieren, vor allem dann, wenn sie ganz andere Werte haben, wie man selbst. Dann sehen wir meist nur das Schlechte und erkennen die positive Absicht dahinter nicht.

Andere Menschen zu akzeptieren, kann eine große Herausforderung sein.

Genauso ergeht es oft meinen Klienten im Coaching. Auf Wunsch nehmen wir ein Konflikt auseinander, wechseln die Perspektive und meine Klienten sind erstaunt, was wirklich hinter dem Konflikt steckt.

Sie lernen schnell, wie sie ihre Gefühle besser kommunizieren, sich durchsetzen, aber trotz Konflikt Harmonie herstellen können. Auch mein Workbook YASU ist immer eine große Stütze für sie.

Liebe Mila,

Wow. Ich bin so dankbar!
Die Arbeit mit deinem HS-Training YASU hat mir unglaublich viel gegeben. Ich konnte ganz genau spüren wie sich in diesem Prozess immer mehr etwas gelöst hat in mir.
Das fühlt sich toll an und sehr wirkungsvoll…. mehr dazu…

Jetzt aber schnell zurück zum Thema Akzeptanz. Haha..

Wenn du spürst, dass du das Thema Akzeptieren noch vertiefen möchtest,

dann habe ich hier etwas für dich:

Mein Training Maisha

Du lernst, 

  • das Jetzt so zu akzeptieren, wie es ist und den Sinn darin zu entdecken
  • schwierige Situationen leichter zu meistern
  • dem Leben zu vertrauen
  • deine Bestimmung zu fühlen und zu entfalten

Deine Investition beträgt € 24.

Was willst du mehr?

Persönlichkeitsentwicklung pur.

Es ist an der Zeit dich von deinem selbstauferlegten Druck und Erwartungen zu befreien. Verlange nicht so viel von dir und entfalte deine Bestimmung.

Als ich mit 27 Jahren die Diagnose Boreout diagnostiziert bekommen habe,

durfte ich lernen folgendes zu akzeptieren:

  • gescheiterte Partnerschaft
    • immer noch keine Hochzeit
    • kein Kind
  • Karriere aus – Pilotprojekt gescheitert
  • gesundheitlich am Ende
    • Magenschleimhautentzündung
    • Verdacht auf Schilddrüsen-Überfunktion
    • Körperliche und seelische Erschöpfung

Mit der Erkenntnis und dem Akzeptieren,

dass das Leben eigene Spielregeln hat, ich mich aber dabei nicht ohnmächtig fühlen muss, sondern mir das Spiel des Lebens eine Chance gibt zu wachsen und Stärken aufzubauen.

konnte ich mir ein Leben erschaffen, was ich liebe.

Um es dir leicht zu machen ins Akzeptieren zu kommen und ähnliche wunderbare AHA – Effekt über das Leben zu gewinnen, habe ich das Maisha entwickelt. Es ist ein Herzensprojekt.

Denn wäre ich damals leichter ins Akzeptieren gekommen, hätte ich nicht so lange rebelliert, wäre ich gesünder geblieben, hätte schneller und leichter meinen Lebensweg korrigiert und meine Stärken erkannt.

Du wirst von deinen Erkenntnissen, die du im Training Maisha gewinnst, begeistert sein!

Akzeptieren, was ist und du kannst ein Leben erschaffen, was du liebst.

Ich freue mich auf dich.

Mila Charles

P.S.: Hast du noch eine Frage?