fbpx
Gastbeiträge

Freiwilligenarbeit-Gastbeitrag von Michelle Schreiber

Mein Name ist Michi, ich bin 23 Jahre jung und komme aus der Eifel, im Westen Deutschlands! Vielleicht kennt mich der Ein oder Andere schon aus einem Interview mit Mila von vor 2 Jahren. Wenn nicht, ist das auch kein Problem! Ich stelle mich und meine Freiwilligenarbeit gern nochmal vor:

Seit nunmehr 5 Jahren reise ich jetzt jedes Jahr ehrenamtlich nach Afrika und arbeite in Stationen, die sich dem Schutz und der Auswilderung von Primaten verschrieben haben. So konnte ich mittlerweile bei der Auswilderung vieler Meerkatzentruppen mithelfen und bei einer Paviantruppe mit 96 Tieren.

Da ich aber nicht mehr halbherzig irgendwas nebenbei machen möchte, während mein Herz für Affen in Afrika schlägt, habe ich beschlossen eine Organisation zum Schutz von Affen zu gründen! Ich möchte dabei lokale Stationen vor Ort fördern und anderen Menschen die Möglichkeit geben in meine Welt als Tierschützerin einzutauchen!

Die Frage, die ich nun am häufigsten gestellt bekomme, ist das Warum? Warum gründe ich eine Organisation? Leider sind im südlichen Afrika viele Affen durch Tourismus, Industrialisierung und die Jagd bedroht, sodass die Stationen nicht mehr genug Geld und Helfer haben, um neue Tiere aufnehmen zu können!

Gleichzeitig boomt das Geschäft mit Freiwilligenarbeit, sodass sich immer mehr schwarze Schafe unter den Stationen befinden.

Diese werden von deutschen Organisationen unterstützt und so fliegt man vor Ort und unterstützt Tierquälerei, anstatt Tiere zu schützen. Ein schreckliches Beispiel dafür sind Breeding Farmen, in denen Löwen gezüchtet und von freiwilligen Helfern aufgezogen, um dann von Jägern erschossen zu werden.

Die Helfer vor Ort haben keine Ahnung, dass die Tiere nicht ausgewildert werden

und auf den ersten Blick ist es für den Laien nicht erkennbar – Wer ist gut und wer ist schlecht? Daher prüfen wir all unsere Partner mehrere Wochen vor Ort, um sicherzugehen, dass nur wahre Tierschutzprojekte gefördert werden. Denn nur indem wir eine Alternative bieten, können wir dieses Treiben eindämmen!

Mehr zum Thema Freiwilligenarbeit in Afrika, gibt es am Freitag in einem Live Webinar mit Mila Charles.

Eine Erinnerung erhältst und zu dem Live Webinar kommst du, indem du Mila`s Seite auf Facebook abonnierst.

Falls du jetzt schon eine Frage an mich hast, die ich unbedingt beantworten soll, trage sie hier ein:

Um die Kosten für die Gründung unserer Tierschutzorganisation für Affen zu decken, haben ich mich entschieden eine Crowd Funding Kampagne zu starten, denn die Gesamtfinanzierung übersteigt momentan meine finanziellen Mittel. Die Kampagne ist am 04.01. gestartet und ich hoffe nun auf Unterstützer, die diesen Weg mit mir gehen möchten, um Affen gemeinsam ein neues zu Hause in Freiheit zu schenken!

Ich würde mich riesig freuen, wenn Du mich und die Affen unterstützt und danke jedem Helfer von Herzen!

Alles, alles liebe, Michi

P.S.: Weitere Informationen über mich findest du auf meiner Webseite:

close
Mit meinem Tool *Work-Life-Balance* gewinnst du leicht Klarheit, wo du gerade stehst, was verändert werden darf und wenn du willst, kannst heute noch beginnen, neue Wege einzuschlagen. 
Deine Daten sind sicher und geschützt und du kannst dich jederzeit abmelden.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.