fbpx
stark hochsensibel

Höre auf, deine Berufung zu jagen!

Berufung finden! Warum hamstern wir nach der Berufung und vor allem, wie finden wir sie?

Die Berufung zu finden, setzen viele Menschen gleich mit dem Gefühl “bei sich selbst anzukommen”. Die Suchenden möchten in ihrem Herzen Heimatliebe spüren, diese nach Aussen transformieren und bestenfalls Geld mit ihrer Transformation verdienen.

Bedeutet es nicht im gleichen Atemzug, dass die Menschen auf der Suche nach ihrer Essenz sind?

Können wir unsere Essenz überhaupt verdrängen oder gar vergessen? Ist das möglich? Oder leben wir unsere Essenz jeden Tag unbewußt? Haben wir einen Schleier vor uns, der uns uns selbst nicht erkennen lässt?

Ist die Suche nach unserer Berufung vielleicht ein Schrei nach Selbstliebe?

Die große, wahre Liebe im Innen, wie im Außen ohne Abhängigkeiten anderer Menschen! Ist das unser Lebensziel auf Andere nicht angewiesen zu sein? Uns abzugrenzen und uns emotional zu isolieren?

Warum haben wir eine solche, große Angst vor Gemeinschaft, Verletzlichkeit zu zeigen, uns einzubringen und Verantwortung zu übernehmen? Warum?

Ist unsere Verletzlichkeit, unsere Berufung? Der Grund, warum wir hier sind?

Ja, genau so ist es!

Deine Berufung ist keine Tätigkeit oder Fähigkeit. Nein, deine Berufung steckt in deinen Gefühlen, in deinen Werten! Es ist egal ob du eine Reinigungskraft, Abteilungsleiter oder Unternehmer bist.

Wichtig ist, dass du auf dieser Erde deine Gefühle gebärst und kommunizierst, nach Außen bringst.

Das ist deine Berufung!

Damit die Gemeinschaft mit dir wachsen kann, denn ohne dich, deine Gefühle und Verletzlichkeit, wäre die Welt ein farbloser Ort.

Leider ist die Welt teilweise schwarz – weiß, durch unbewußtes Handeln, Unterdrückung der Gefühle und stärken des Egos. Kennst du Menschen, die sich erfreuen, wenn sie Fehler bei anderen Menschen aufdecken und sie bloß stellen können?

Das sind nach Liebe jammernde, schwarz-weiß denkende Menschen, die ihre wahre Essenz unterdrücken und eine dunkle Maske tragen. Und genau diese, brauchen Menschen mit lautstarken Emotionen, um wachgerüttelt zu werden. Die Welt wieder bunt zu sehen, ganz ohne Antidepressiva.

Und glaube mir, ich war auch mal einer von den schwarz-weißen. Ich habe mich von meinen negativen Sichtweisen unterbuttern lassen, geglaubt jeder will etwas Böses, die Welt ist schlecht und Konflikte dienen zur Tötung der eigenen Persönlichkeit.

Warum? Weil ich dem System geglaubt habe. Geglaubt habe…

  • studieren und Karriere machen zu müssen,
  • das es normal ist, mich von Anderen bewerten zu lassen,
  • Härte zeigen zu müssen,
  • das Geld verdienen wichtig ist,
  • ohne Fleiß kein Preis,
  • ich muss meinen Eltern gefallen,
  • besser sein zu müssen, als all die Anderen,
  • eine Ehe ein erstes Lebensziel ist,

All dass, für das Gefühl wertvoll zu sein. In dem magischen 27. Jahr brach mein Leben durch diese EGO-ZIELE komplett zusammen.

Mir tat es verdammt weh einer Täuschung zu unterliegen!

Aber sind nicht genau diese Täuschungen, wichtige Gründe sich auf die Suche nach der eigenen Berufung zu machen?

Suche deine Berufung aber nicht in einem Job, Selbstständigkeit oder besonderen Fähigkeit, denn es bringt dich nur in eine neue Erschöpfungsphase. Auch diese Erfahrung habe ich nicht ausgelassen.

Finde deine Berufung in der Kommunikation deiner Gefühle und Werte.

Das ist der wahre Kern deiner Berufung und gleichzeitig deine Essenz, die dich einzig macht. Deine Gefühle zu kommunizieren ist dein Alleinstellungsmerkmal.

In unseren Gefühlen liegt ein machtvoller Zauber inne.

Und bringen dich nachhaltig zu Erfolg. Denn aus deinem Mund spricht dein Herz und nicht mehr dein Verstand. Dein Verstand setzt du nur noch ein, um Pläne zu schmieden und umzusetzen. Führung ist Herzenssache.

In den nächsten 5 Tage möchte ich dich unterstützen aus deinen Kopf zurück ins Herz zu finden.

zum Club http://www.community.coachmila.de

Es ist ein Prozess, wenn du magst beginne ihn morgen mit mir. Du bekommst jeden Tag kleine Übungen und bei Fragen stehe ich dir jederzeit zur Verfügung.

Da du den Blog nach der Challenge liest, bekommst du hier die Aufzeichnungen:

Fange bei Tag 1 an, die Aufgaben bauen aufeinander auf. Einfach auf das Bild vom Tag klicken und du kommst zum Video.

Du darfst bestrebt sein, dir für diese Übungen am Tag 30 Minuten Zeit zu nehmen. Zeit für dich!

Wenn du diese Frage für dich intensiv beantworten möchtest, dann empfehle ich dir ein exklusives Mentoring mit mir.

Deine Berufung hast du erreicht, wenn du ein Gefühl von Erfüllung verspürst!

Ich freue mich auf unsere gemeinsame Zeit.

Mila Charles

P.S.: Sobald du deine Werte kennst, übe dich in der Kommunikation deiner Werte, egal was du gerade tust! Wenn dir dieser mutige Schritt gelingt und deine Authentizität steigt, dann hast du die Möglichkeit dir zu überlegen mit welcher Tätigkeit du deine Werte in die Welt bringen kannst!

2 Comments

  • Romy

    Liebe Mila, vielen Dank für deinen wunderbaren Beitrag. Dieser bringt es komplett auf den Punkt. Auch ich habe mich am System orientiert und bin gescheitert. Meine Berufung zu finden scheint so schwierig. Im Grunde Weiß ich, dass alles da ist. Ich hatte immer diese intensiven Gefühle. Ich fühle mich so leer und würde die Gefühle so gern wieder fühlen. Das Rückbesinnen auf meine Werte gibt mir gerade eine Idee, wie ich weitermachen kann. Ich Danke Dir für diesen Beitrag. Bei diesen vielen Optimierungsideen da „draußen“ macht es so viel Sinn die Dinge zu sehen, die doch schon immer in uns sind.
    Alles Liebe
    Romy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.