fbpx
Hochsensible Liebe,  stark hochsensibel

Hochsensibilität & toxischen Beziehungen

Toxische (giftige) Beziehungen sind Beziehungen indem mindestens ein Partner in Abhängigkeit ist. Zwischen Liebe und Abhängigkeiten zu unterscheiden fällt vielen Hochsensiblen oft schwer, da sich die Abhängigkeiten im Kleid der Liebe zeigen.

Warum kommen toxische Beziehungen zu Stande?

Wenn du wirklich mal darüber nachdenkst, wird dir klar, dass du als Kind auch abhängig warst, von deinen Eltern. In jeder Kindheit passieren zwischenmenschliche Fehler. Keine, wirklich keine Kindheit ist perfekt, muss es auch nicht.

In der Kindererziehung wird oft mit einem Belohnungssystem gearbeitet und das schafft Abhängigkeit. Du bist belohnt worden, wenn du dich besonders gut verhalten hast oder etwas getan hast. Erkennst du die Abhängigkeit? Liebe bekommen heißt die Erwartungen des Anderen zu erfüllen.

Das Kind muss eine Note 1 mit nach Hause bringen, um Liebe, Zuneigung oder 5 € zu erlangen. Wurdest du mit dieser Methodik erzogen?

Das eine geht ohne das andere nicht!

Wäre schon gegangen, aber dafür haben die meisten, stressgeplagten Eltern keine Zeit oder Bildung. Studiert ja nicht jeder Kindererziehung.

Achtung Statement: Das Wissen der Kindererziehung und der Sozialpädagogik gehört in die Schulbildung, damit Kinder, die aus schwierigen Elternhäusern kommen, ihre Kinder pädagogisch wertvoller Erziehen können und dieses Hamsterrad der sozialen Armut brechen.

Wenn du dich dazu berufen fühlst, tue mir ein Gefallen, gehe dafür los. Die Welt braucht dich!!!!

Ok, zurück zum Thema: Warum toxische Beziehungen zu Stande kommen!

1.Weil

wir die Abhängigkeiten aus der Kindheit gewöhnt sind

und uns unbewusst, das Gleiche wieder suchen. Es ist auch der Grund warum manche Frauen sich schlagen lassen, weil der Vater es auch getan hat und die Frau, Schläge mit Aufmerksamkeit und Liebe verwechseln. Natürlich alles unbewusst. Würdest du die Frau direkt darauf ansprechen, würde sie es mit großer Wahrscheinlichkeit, leugnen.

2.

Wir brauchen mindestens eine toxische Partnerschaft im Leben,

um uns von dieser Nabelschnur der Eltern zu trennen. Je stärker die Verstrickungen der Kindheit, umso größer ist das Learning, die Verarbeitung. Verarbeiten tuen wir, wenn wir uns die Fehler der Eltern/Kindheit nochmal selbst antun. Dann trauern und verarbeiten wir.

Wenn du schon eine toxische Beziehung hinter dir hast, sei dankbar!

Denn ich zeige dir jetzt, wie du es schaffen kannst eine harmonische Beziehung ohne Abhängigkeiten zu erschaffen. Dafür brauchst du nämlich die Erinnerung der gelebten, toxischen Beziehung.

Bist du bereit? Möchtest du überhaupt Harmonie leben oder ist dir der Zustand zu langweilig?

Mache dir es klar. Es gibt Menschen, die brauchen das Auf und Ab. Gehörst du dazu? Falls du dich nach Harmonie und der großen Liebe sehnst, beantworte folgende Fragen ausführlich:

Welche Anzeichen der Abhängigkeit waren unübersehbar?

Anzeichen für eine toxische Beziehung können sein:

  • Liebesentzug durch Distanz
  • Narzissmus
  • Diskriminierung
  • Launen des Partners
  • Verlustängste
  • Oberflächlichkeiten
  • Selbstmitleid
  • Alkoholmissbrauch
  • viel Sex ohne Liebe

Bei mir ist es das Gefühl der Ohnmacht. Ohnmächtig zu sein, ob mein Partner sich mit einer anderen Frau vergnügt oder nicht. Mit 17 Jahren lag ich im Krankenhaus, genau aus diesem Grund. Ich bin ohnmächtig geworden, weil ich den emotionalen Ballast nicht mehr ausgehalten habe. Mein Herz blutete. Im Krankenhaus habe ich drei Tage geweint und bekam kein Besuch vom Betrüger. Trotzdem konnte ich mich nicht trennen. Er tat es dann. Dafür bin ich ihm heute, 20 Jahre später, sehr dankbar.

Warum konnte ich mich nicht trennen?

Ich stellte ihn auf einen Sockel. Die Beziehung war nicht auf Augenhöhe und ich machte mich selbst zum Opfer. Damals erkannte ich dieses Verhaltensmuster nicht.

Der Schmerz war so groß, dass ich mich seelisch vergewaltigt fühlte. Ich war einfach jung und nicht vorbereitet. Können wir uns auf solch eine Situation überhaupt vorbereiten? Schreib mir:

Was hat die Erfahrung mit meinen Eltern zu tun?

Ich habe als Kind meinen Vater auch auf einen Sockel gestellt. Er war der Herr im Haus. Was das bedeutet, kannst du bestimmt nachempfinden.

Betonung: Das war meine Wahrnehmung aus meiner Kindheit. Das heißt nicht automatisch, dass es meine Eltern auch so empfunden haben. Es ist meine Wahrheit und muss nicht der Gedankenwelt meiner Eltern entsprechen.

Es ist wichtig, dass auch du zwischen den Welten unterscheidest.

Meine Erkenntnis heute:

Ja, wir können uns mit ganz viel Selbstliebe und Abgabe von Kontrolle heilen. Mache dir bewußt:

Ein Partner, der dich betrügt oder belügt, hat mit sich ein Problem und es nicht geschafft seine Bedürfnisse rechtzeitig zu äußern.

Er ist der Versager, der Mensch mit toxischen Fehlern, nicht DU!!!

Sei froh, umso schneller du ein solchen Partner verlierst. Ein Verlust ist meist ein Gewinn fürs Leben. Ich weiß platter Spruch, hat mir meine Freundin mal gesagt, ich habe ihn nie vergessen und er bringt mich heute noch zum Lachen.

Lass ihn zischen, es gibt ein Frischen!

Und fürs Protokoll:

Das was zu dir gehört ist und bleibt bei dir. Was nicht zu dir gehört, wird auf kurz oder lang aus deinem Leben verschwinden.

Nächste Frage:

Wie sieht deine perfekte Beziehung für dich aus? Das genialste wäre du würdest ein Vision Bord für deine zukünftige Beziehung erstellen. Die intensive Beschäftigung deiner Zukunftswünsche aktiviert das Gesetz der Anziehung. Es kann nur noch gut werden. Schnell darüber nachdenken bringt in der Regel nichts und ist leicht zu vergessen. Weißt ja, wie das ist mit den Vorsätzen.

Grundsätze einer glücklichen, hochsensiblen Partnerschaft

  • Ehrlichkeit
  • Liebe
  • Harmonie
  • Freundschaft
  • Gemeinsamkeiten
  • Freiheit im Sein
  • Den Partner ins volle Potenzial zu bringen ohne auf seine Schwächen aufmerksam zu machen

Und diese ausgearbeiteten Bedürfnisse nimmst du mit zu deinem First Date und stellst sie unverblümt deinem Date-Partner.

Schluß mit Geplänkel. Jetzt wird Tacheles geredet!

Denn was bereuen wir nach einer gescheiterten Beziehung am Meisten, die Zeit, die wir Fehlinvestiert haben. Verhindere es! Mehr dazu kannst du lesen in meinem Blog:

Ich wünsche dir ganz viel Spaß und Freude bei deinem First Date mit starker Selbstsicherheit und Selbstliebe.

Du steckst noch in einer toxischen Beziehung und hast das Gefühl nicht heraus zu kommen?Dann beantworte die Fragen genauso.

Du möchtest aus einer toxischen Beziehung eine harmonische kreieren?

Ja. Dann gestalte ein Vision Board mit deinem Partner zusammen. Ist er für eine Veränderung nicht bereit und du kannst dich immer noch nicht trennen, dann buche einen Coach oder Mentor, der dir hilft deine Verstrickungen aus der Vergangenheit und der Gegenwart zu lösen. Tue es für dich.

Ich kann dir folgendes Tool anbieten:

Hochsensibilität und toxische Beziehung

Hochsensible leiden natürlich stark unter toxischen Beziehungen, wie du auch aus meiner Geschichte erkennen konntest. Wichtig für Hochsensible ist:

  • an die Liebe zu glauben
  • sich zu erlauben traurig zu sein
  • zu wissen, es ist nicht deine Schuld, sondern lediglich eine wichtige Erfahrung in deinem Leben

Stell dir mal vor, ich könnte deine toxische Beziehung rückgängig machen. Du hättest diesen Menschen nie getroffen, wie würde sich das auf dein Leben auswirken?

Du lernst in toxischen Beziehung soviel über dich, dass es unglaublich wichtig ist, es zu erleben!

Ich wäre heute nicht glücklich verheiratet, wenn ich die Schattenseiten nicht kennen würde. Es ist so wichtig zu spüren, was man will und was nicht!

Im Club der hochsensiblen Visionäre werde ich am Montag um 19 Uhr ein Live mit Steven zum Thema: Toxische Beziehungen und Narzissmus gestalten. Sei dabei!! Es ist kostenfrei.

Liebe Grüße dein Coach und Mentor

Mila Charles

P.S. Den Schmerz bildlich auf die Haut zu bringen, hilft nicht nachhaltig. Investiere das Geld in deine Persönlichkeitsentwicklung mit einem Coaching. Es hat Langzeitwirkung, stärkt deine innere Schönheit und verblasst nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.